KFZ-Versicherung

Die Autoversicherung wie sie umgangssprachlich genannt wird, ist eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung in Deutschland.

Wobei man die Kfz-Versicherung in drei folgenden Hauptsparten unterteilen sollte:

Haftpflichtversicherung (dieser Bestandteil ist die Pflichtversicherung in Deutschland), Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung

Der Versicherungsbeitrag ergibt sich aus folgenden Bausteinen:

  • Leistungen, wie z.B. Haftpflicht / Teilkasko / Vollkasko / Zusatzbausteine
  • Umstände, wie z. B. Fahrleistung, Fahrerkreis, Garagenfahrzeug etc.
  • Wie viele schadensfreie Jahre ( SF Klasse im Volksmund auch Prozente % genannt)
  • Regionalklassen (hier waren die Autofahrer aus Kaufbeuren sehr lange deutschlandweit oben mit vertreten :-D) Unter dem Link kann man die Regionalkasse ermitteln
  • Typklasse: ist eines von zahlreichen Tarifmerkmalen, das die Versicherer bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages berücksichtigen. Je niedriger die Einstufung in der Typklasse, desto günstiger wirkt sich dies auf den Versicherungsbeitrag aus. Allein die Veränderung bei der Typklasse lässt jedoch keinen Rückschluss über die Entwicklung des gesamten Kfz-Versicherungsbeitrages zu.

Die Typklassen spiegeln die Schaden- und Unfallbilanzen eines jeden in Deutschland zugelassenen Automodells wider. Zur Berechnung der Typklassen werden die Fahrzeugschäden und die dadurch verursachten Reparaturkosten der letzten drei Jahre betrachtet. Wurden mit einem Fahrzeugtyp vergleichsweise weniger Schäden gegenüber den Vorjahren gemeldet und entschädigt, wird das Modell in eine niedrigere Typklasse eingestuft. Umgekehrt funktioniert es genauso.

Hier ist es möglich das Fahrzeug nach der Typklasse vorab checken zu lassen.

Haftpflichtversicherung (gesetzlich vorgeschrieben)

Die gesetzliche Mindestdeckungssumme in der Kfz-Haftpflicht beträgt für Personenschäden 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden 1,12 Millionen Euro und für Vermögensschäden 50.000 Euro. Diese Versicherungssummen sind recht niedrig.

Diese leistet bei Schäden ab gegnerischen Verkehrsteilnehmer. Da die gesetzliche Mindestdeckungssumme unserer Ansicht nach zu niedrig ist, empfehlen wir immer eine Versicherungssumme von mindestens 50 € Mio. bei Sach- und Vermögensschäden sowie mindestens 15 € Mio. bei Personenschäden.

Teilkasko (Fahrzeugteilversicherung):

Die Kfz-Teilkaskoversicherung ist eine freiwillige Versicherung und deckt, im Rahmen der Autoversicherung zusammen mit der Kfz-Haftpflichtversicherung, die meisten Schäden, die nicht mit einem selbstverschuldeten Unfall zusammenhängen. Ein Sonderfall wäre ein Unfall mit Wildtieren, welcher auch von der Teilkaskoversicherung übernommen wird. Ebenfalls mitversichert in der Teilkasko werden beispielsweise Diebstahl, Schäden infolge von höherer Gewalt, Brandschäden, Schäden nach Kurzschluss sowie jegliche Glasschäden z. B. Steinschlag.

Vollkasko (Fahrzeugvollversicherung):

Durch eine Fahrzeugversicherung kann der Versicherungsnehmer, je nach vereinbartem Versicherungsumfang, die Möglichkeit einer fachgerechten Reparatur oder Wiederbeschaffung einschließen. Auch wenn der Unfall selbst verursacht wurde, besteht Versicherungsschutz, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden ist.

(In guten Versicherungsbedingungen ist die grobe Fahrlässigkeit in gewissem Maße mitversichert)

Vandalismusschäden sind ebenfalls über die Vollkaskoversicherung mitversichert.

Kontaktformular

* Lesen Sie bitte vor dem Versand Ihrer Benachrichtigung die datenschutzrechtlichen Belehrungen und Hinweise und klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Kenntnisnahme auf das obenstehende Kästchen. Erst nach Lesen und Bestätigung der datenschutzrechtlichen Belehrung ist der Versand der E-Mail möglich.

* Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns einen formlosen Widerruf per E-Mail schicken.Nachricht versenden: 

Zusatzbausteine zur Kfz-Versicherung:

  • Saisonkennzeichen

Besitzer, die ihr Fahrzeug (z.B. Motorrad, Cabrio, Wohnmobil) nicht ganzjährig nutzen, müssen ihr Fahrzeug auch nicht für das gesamte Jahr zulassen. Ein Saisonkennzeichen ist nur einen Monat lang gültig. Der Versicherungsschutz gilt ebenfalls nur für diesen beschränkten Zeitraum. Das Saisonkennzeichen ist ein amtlich zugelassenes Kennzeichen.

Durch die geringere Zulassungsdauer lassen sich in der Regel deutlich bessere Konditionen erzielen.

  • GAP – Versicherung

Bei Leasing und Finanzierung ist ein wichtiger zusätzlicher Baustein die sogenannte GAP – Versicherung Die GAP-Deckung ist eine zusätzlich zu vereinbarende Deckungserweiterung der Kfz-Kaskoversicherung. Die Versicherungsleistung bezieht sich speziell auf Leasingfahrzeuge sowie finanzierte Fahrzeuge. Wird das versicherte Leasingfahrzeug entwendet oder liegt ein Totalschaden vor, wird dem Versicherungsnehmer die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert des KFZ und dem Abrechnungsbetrag gemäß Leasingvertrag erstattet.

  • Schutzbrief

Kostenfreie Hilfe durch den Versicherer im Falle einer Panne, eines Unfalls oder eines Diebstahls des versicherten Fahrzeuges. Der Autoschutzbrief ist ein eigenständiger Bestandteil des Kfz-Versicherungsvertrages, deshalb haben seine Leistungen keinen Einfluss auf den SF-Rabatt.

  • Insassenunfallversicherung

Die Insassenunfallversicherung reguliert den Schaden nach einem Unfall. Sollten durch das schuldhafte Herbeiführen eines Unfalls Insassen eines Fahrzeuges verletzt werden, muss der Verursacher für diesen Schaden aufkommen. Es können verschiedene Versicherungssummen im Todesfall oder bei Dauerfolgen vereinbart werden. Ebenso kann ein Krankenhaustagegeld mit Genesungsgeld abgeschlossen werden.

  • Werkstattbindung

Freie Werkstattwahl: Hat der Versicherungsnehmer die freie Werkstattwahl in seinem Vertrag vereinbart, so kann er nach einem Schaden sein Fahrzeug zu einer beliebigen Werkstatt seines Vertrauens bringen.

  • Rabattschutz

Ist ein belastender Schaden oder mehrere belastende Schäden angefallen, so bleibt der Vertrag im folgenden Kalenderjahr in der bisherigen SF-Klasse, wird also nicht zurück- aber auch nicht weitergestuft. Bitte unbedingt beachten! Bei einem Versichererwechsel wird an den Nachversicherer der Schadenfreiheitsrabatt bestätigt, den der Kunde OHNE RABATTSCHUTZ erfahren hätte. Das heißt der Rabattschutz gilt nur für die bestehende Versicherung, bei einem Versicherungswechsel erlischt der Rabatt.

  • Auslandsschutzversicherung

Erleidet der Versicherungsnehmer mit seinem Fahrzeug im Ausland einen Unfall, bei dem der Unfallgegner Schuld hat oder haftet, ersetzt der Versicherer den Schaden, für den der Unfallgegner einzutreten hat, so, als ob der Unfallgegner beim Versicherer Kraftfahrzeug-Haftpflicht versichert wäre. Der Versicherungsnehmer kann seine Ansprüche DIREKT beim Versicherer geltend machen.

  • Telematik Tarif:

Hier legen die Versicherer mehrere Fahrmerkmale zugrunde:

Tempo – Zu schnelles Fahren führt zu mehr Unfällen. Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen, belohnt die VHV das mit bis zu 10 Prozent Ermäßigung.

Fahrweise – Wer schnell beschleunigt und abbremst, gilt als unsicherer Fahrer. Vermeiden Sie beides, sparen Sie bis zu 10 Prozent Beitrag. Allerdings kann scharfes Bremsen auch mal notwendig sein, zum Beispiel wenn Ihnen ein Kind vor das Auto läuft. Auf Autobahnauffahrten ist schnelles Beschleunigen notwendig, aber negativ für den Punktewert.

Zeit – Feierabendverkehr oder die Nächte an Wochenenden gelten als besonders unfallreiche Zeiten. Vermeiden Sie es, zu diesen Zeiten zu fahren, erhalten Sie bis zu 5 Prozent Ersparnis.

Straße – Laut Versicherer ist das Unfallrisiko auf Bundes- und Landstraßen höher als auf anderen Straßen. Deswegen bewerten manche Versicherungen Fahrten auf diesen Straßen negativ

Sonderkonditionen in der Kfz-Versicherung:

  • Begriff: Sondereinstufungen:

Einige Versicherer bieten für Fahranfänger, Zweitwagenfahrer, Partner oder Kinder gewisse Sondereinstufungen an. Dies ist auch ein gutes Mittel, um einen passablen Versicherungsbeitrag zu erhalten. Hier kann man bis zu 10 schadensfreie Jahre sprich SF 10 oder sogar die gleichwertige SF-Klasse des Erstfahrzeuges vom Versicherer erhalten.

Fazit:

Die Auswahl der richtigen Autoversicherung mit den jeweiligen Bausteinen und Bedingungen kann komplexer sein als man es sich vorstellen mag.

In unseren Vergleichsrechnungen sind gewisse Mindeststandards wie z. B. Personenschäden mind.  15 Mio. € Versicherungssumme, Mind. 50 Mio. € Sachschäden- Vermögensschäden, Wildschäden aller Art, Tierbissschäden mit Folgeschäden, Auslandsschadenschutzversicherung etc. als Mindeststandard hinterlegt.

Als regionaler Versicherungsmakler erstreckt sich unser Kundenkreis über das komplette Allgäu. Unsere Kunden kommen aus Oberstdorf, Sonthofen, Immenstadt, Oberstaufen, Lindenberg, Leutkirch, Isny, Legau, Bad Grönenbach, Memmingen, Ottobeuren, Markt Rettenbach, Dietmannsried, Obergünzburg, Mindelheim, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Buchenberg, Waltenhofen, Durach, Oy-Mittelberg, Nesselwang, Pfronten, Füssen, Schwangau bis Halblech.

Welche Autoversicherung mit welchen Bausteinen Für Sie/Dich am besten passt können wir gerne zusammen Ermitteln.

Kontaktformular

* Lesen Sie bitte vor dem Versand Ihrer Benachrichtigung die datenschutzrechtlichen Belehrungen und Hinweise und klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Kenntnisnahme auf das obenstehende Kästchen. Erst nach Lesen und Bestätigung der datenschutzrechtlichen Belehrung ist der Versand der E-Mail möglich.

* Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns einen formlosen Widerruf per E-Mail schicken.Nachricht versenden: